Home ⁄ Die orthodoxe Kirche in Ćipur

Die orthodoxe Kirche in Ćipur

Die orthodoxe Kirche in Ćipur

[space line=”yes”]

crkva na cipuruDie Kirche ist der Geburt der Jungfrau Maria gewidmet, sie wurde auf den Fundamenten des Klosters Crnojević deren Überreste in der historischen Stadt Cetinje befindet, an einem Ort namens Ćipur.

Die Kirche wurde für die Festung im Jahr 1890 von Fürst Nikola errichtet. Sie wurde im Jahr 1886 fertiggestellt, so wie es auf der Platine an der Vorderseite der Kirche geschrieben steht, aber aufgrund der schlechten Strukturanalyse, kam es zu schweren Beschädigungen, des wegen wurde die Kirche vier Jahre später von Grund auf neu gebaut.

Die Kirche ist ein einfaches Gebäude mit einer halbrunden Apsis, sechseckige Kuppel, sie liegt auf einem quadratischen Sockel und einem Glockenturm mit drei Löchern für die Glocken. Gebaut wurde sie mit großem Schnitt Steine in eine in einer horizontale Reihe. Das innere ist mit vier Paaren von profilierten Pilastern gegliedert in fünf ungleichen Travertinen aufgeteilt. Zwischen den Pilastern flache Bögen formiert.

Die Kirche hat zwei Rundbogenfenster an der Nord-und eines auf der Südseit , Apsis auf jeder Seite der Kuppel .
In der Kirche ist ein Luxus- Ikonostase, sie ist die Arbeit der Petrograder Meister aus dem 19. Jahrhunderts. Neben der Süd -und Nordwand der Kirche sind Marmorgräber mit den Überresten von König Nikola I. Petrovic und Königin Milena. Vor der Ikonostase im Boden der Kirche ist das Grab mit den Überresten des Gründers von Cetinje Ivana Crnojević.

Die Kirche der Geburt der Jungfrau Maria und die ausgegrabenen Überreste des Klosters Crnojević schauen wie ein Ganzes aus, obwohl sie Jahrhunderte teile.

Komentariši

Vaša email adresa neće biti objavljivana. Neophodna polja su označena sa *