Home ⁄ Der Europäische weg

Der Europäische weg

Zeta Haus

[space line=”yes”]

zetski-dom

[space line=”yes”]

Dieser Leseraum wurde im Jahr 1883 gegründet in Cetinje der ersten freiwilligen Theatergruppe, auch wenn die Stadt kein Theatergebäude hate. Im Jahr 1884 hat die Gesellschaft entschieden eine Initiative für den Bau des Theaters. Die Geldspenden zum bau des Gebäudes das den namen ” Zeta -Haus” trägt, kamen nicht nur aus ganzen Montenegro, sonder auch aus allen südslawischen regionen, als auch aus dem Ausland. Nach dem Projekt des Trogirischen Architekt Josip Slade dieses südslawischen Pantheons wurde im Jahr 1888 fertig geschtelt. Im Dezember des gleichen Jahres wurde die erste Theateraufführung – “Balkan Kaiserin” von Fürst Nikola I aufgefürt. Das Theater hatte eine Barockfassade mit einer Uhr, die bei einem Brand in der Zeit der österreichisch-ungarischen Besatzung von 1916 bist 1918 zerstört wurde. Dass ehemalige innere unterscheidet sich nicht von anderen kleinen mitteleuropäischen Theater. Über der Halle mit einer Kapazität von 250 Zuschauern gab es eine Decke mit sieben monumentalen Gemälden von Musen, deren Autor war der tschechische Maler Ženíšek, der auch im Prag die ähnliche Dekoration im bekannt geworden Nationaltehater eingerichtet hat. In diesem mythischen Gebäude waren alle führenden Namen der Schauspielerei aus dem ehemaligen Jugoslawien sowie vielen wichtigen internationalen Künstlern. Heute ist das Gebäude das Royal Theater.

[space line=”yes”]

Blaues Schloss

[space line=”yes”]

plavi-dvorac

[space line=”yes”]

Im Jahr 1884 ist die Residenz des Kronprinzen vor der Fertigstellung in deren Grundstein ein Lied von Fürst Nichola gemeißelt wurde. Das Gebäude, das vor kurzem als “Blaues Schloss” bekannt ist eines der schönsten Gebäude in Cetinje. Der Architekt dieses schönen Gebäudes ist nicht bekannt. Als es erbaut wurde sagte Prinz Nikola das Cetinje als Thronsitz Montenegros bleiben würde, was zur rasanten Entwicklung der Stadt führte. In der Zwischenkriegszeit und im Zweiten Weltkrieg war dieses elegante Gebäude mit Pilastern roten Terrazzo-Stein mit goldenen Kapitellen ein Gymnasium. Heute ist das Schloss eine Galerie.

[space line=”yes”]

Englisch Gesandschaft

[space line=”yes”]

englesko-poslanstvo

[space line=”yes”]

Im Gegensatz zu einigen anderen europäischen Mächten, die ihre Gesandschaft in Cetinje in luxuriöse Gebäude quartierten, das Gebäude der englische Gesandschaft wurde als Villa-Typ “Landhaus” konzipiert, diskret und gut in die Umgebung integriert. Es wurde in der Nähe des ehemaligen alten Hotels “Lokanda” gebaut vom englischen Architekten Harti im Jahre 1912 gebaut. Dieses schönen Gebäude mit einer geschlossenen Veranda, wurde nach dem Abzug der Engländer für andere zwecke genutzt: Residenz von Bane Zeta Banovina, Residenz des Präsidenten von Montenegro, der Verein Kultur-und Öffentlichkeitsarbeiter, Stadtbibliothek »Njegosh” heute ist es ein Raum für die Bedürfnisse der Musikakademie.

[space line=”yes”]

Die katholische Kirche St. Antuna

[space line=”yes”]

katolicka-crkva

[space line=”yes”]

Bei der Erstellung eines europäischen Ambiente in Cetinje, eine besondere Qualität gab das architektonische Werk des italienischen Architekten Corradini. Im Jahr 1901 nach seinem Projekt und nach Zustimmung des Fürsten Nikola I. motiviert für die Entwicklung der religiösen Toleranz, begann in Cetinje der Bau der katholischen Kirche St. Antuna. Aufgrund der Komplexität des Projekts, für das die Umsetzung erhebliche Mittel erfordern, wurde der Plan geändert um die Kosten erheblich zu reduziert, so wurde das Gebäude im Jahre 1912 fertiggestellt.

[space line=”yes”]

Komentariši

Vaša email adresa neće biti objavljivana. Neophodna polja su označena sa *