russian | | | italiano | italiano | italiano |+ 382 (0) 41-230 250 | info@cetinje.travel

Nach Erhalt der Unabhängigkeit beim Berlin Kongress im Jahr 1878 begann Montenegro diplomatische Beziehungen mit Europäischen Ländern. Somit kammen Vertreter und Gesandtschaften nach Cetinje wie z.B. der österreichisch-ungarischen Monarchie, Frankreich, Russland, Italien …

Österreichisch-ungarischen Gesandtschaft

Das ehemalige Gebäude der österreichisch-ungarischen Gesandschaft ist heute ist das Institut für Schutz des Kulturerbes der Republik..

Embassy of Austria-HungaryDieses monumentale Bauwerk, es ist das Projekt von Dr. Josip Slade und wurde von 1897 bis 1899 gebaut, es war eine Gesandtschaft bis zum Ersten Weltkrieg. Mit diplomatischen Gewohnheiten in einem kleinen Land auf dem Balkan wurde wegen religiöse Bedürfnisse der österreichisch-ungarischen Gesandtschaft auf der Nordseite des Gebäudes eine römisch-katholische Kapelle im romanischen Stil gebaut. Vor der Kapelle sind Figuren von Maria und zwei Engel.

Die ganze Pracht harmonische Übereinstimmungen ergänzt der Garten mit Tennisplatz. Der Park ist von einem Zaun aus Stein und Schmiedeeisen umgeben.

In der Geschichte des Gebäudes wurde sein Zweck mehrmals verändert. Während der österreichisch-ungarischen Besatzung war es die Verwaltung und zwischen den beiden Weltkriegen war es das Komando de Zeta Division Zeta und im Volksmund als “Division” bekannt.

Englisch Gesandtschaft

England ist die letzte diplomatische Gesandtschaft in Cetinje. Ein Jahr nach Montenegro Unabhängigkeit beim Berlin Kongress im Jahr 1878, wurden mit Großbritannien diplomatische Beziehungen gegründet, das Gebäude selbst wurde im 1913 gebaut in der unmittelbarer Nähe des Schlosses des Kronprinzen.

Englesko poslanstvoStilistisch ähnlich wie die englischen Gartenhäuser, mit geschlossener Veranda, über dem sich ein Balkon mit einem Dach befindet, erinnert an eine romantische Architektur was wahrscheinlich der englischen Architekten Harti verantwortlich ist.

Der Innenraum strahlt Schlichtheit, in Übereinstimmung mit dem nationalem Geist der Engländer, genützt wird der Garten in den Sommermonaten für diplomatischen Empfänge , mit dem Klang von einem kleinen Orchester und mit servierten Englische Getränke und lokala Wein.

Während des Ersten Weltkriegs wurde das Gebäude über von Österreich-Ungarn aufgenommen und zwischen den beiden Weltkriegen lebten hier Verbot Zeta Banovina.
Heute in diesem Gebäude die Musikakademie.

Belgisches Konsulat

belgijski_01Offizielle Beziehungen zwischen dem Königreich Belgien wurden im Jahr 1910 gegründet (als Montenegro zum Königreich erklärte wurde) und dauerte bis 1914. Der belgische König Albert auf Vorschlag von seinem Außenminister hat Vuk Jeftovog Vuletic ein berühmter Kaufmann von Cetinje zum Vizekonsul von Belgien in Cetinje ernannt.
belgijski_02

 

Für die Unterbringung des Vizekonsuls, der einzige Vertreter Belgiens, hat der Kaufmann und Hotelier Vuko Vuletic sein eigenes Haus in der Dvorska Straße verwendet. Heute wird das Haus von den Erben der Familie Vuletic verwendet.

 

 

Gesandtschaft Bulgarien

Offizielle diplomatische Beziehungen zwischen dem Fürstentum Montenegro und dem Königreich Bulgarien wurde 1896 gegründet und dauerten bis 1913.

poslanstvo_bugarske02 poslanstvo_bugarske01

Zu Beginn des Jahres 1910 mit der Erlaubnis des Herzogs Iva Radonjic hat die bulgarische Regierung für ihre Gesandtschaft ein Haus in der Dvorska Straße nach ihren Bedürfnissen adaptiert. Der Architekt Fernando Balak war für Adaption des Hauses verantwortlich, er war auch an Wiederaufbau des Schlosses von Fürst Nikolaus I. beteiligt.

Gesandtschaft Deutschland

Offizielle diplomatische Beziehungen zwischen dem Fürstentum Montenegro und dem Deutschen Reich wurden 1906 gegründet und dauerte bis 10. August 1914. Nach der Heirat zwischen Kronprinz Danilo und der deutschen Prinzessin Jutta Meklemburg ist Fürst Nikola am 17. Mai 1905 nach Berlin gereist und besuchte den deutschen Kaiser Wilhelm. Danach eröffnet Deutschland eine Gesandtschaft in Cetinje.

Das Gebäude ist heute ein Wohnhaus.

 

Die türkische Gesandschaft

tursko_poslanstvoOffizielle diplomatische Beziehungen zwischen dem Fürstentum Montenegro und dem Osmanisches Reich wurden im Jahr 1879 gegründet und dauerte bis 1912.

Mit dem Beginn der 80er des 19. Jahrhunderts wurde das Haus des Herzog Maso Vrbic in centrum von Cetinje in der nähe des Gebäude „BANOVINE“ gebaut, heute wird es von der Gemeinde Cetinje verwendet.

 

 

 

Französische Gesandschaft

Francusko-poslanstvoUnter den Einwohner Cetinje gibt es eine Legende wegen dem Gebäude (1909 -1910) der Französisch Gesandschaft. Die Legende besagt, dass dieses prächtige Gebäude die Botschaft in Ägypten werden sollte, aber wegen eines fehler des Französiche Ministeriums für Innere Angelegenheiten landete es im Zentrum von Cetinje.

Verantwortlich für seine Schöpfung war Graf Serseja der als Diplomat in Montenegro arbeitete. Die Funktion des Französisch Botschaft im Jahr 1915. und seit 1949. Die Zentrale Nationalbibliothek Đurđe Crnojevic für eigene Zwecke verwendet.

Sein bis heute einzigartiges Aussehen verleiht dem Gebäude der Garten mit schmiedeeisernen Geländern und Fassaden mit vielen bunten Fliesen in verschiedenen Formen und Größen.

Italienische Gesandschaft

Italijansko poslanstvoDas Diplomatische Gebäude Italiens, die mit Montenegro sei 1879 diplomatische Beziehungen hägen, war das heutige Gebäude der Centralen Volks Bibliothek “Đurđe Crnojevic” in Novo Varoš.

Es wurde nach dem Projekt des italienischen Architekten Corradini gebaut, dessen Handschrift man fühlt an den schlichten Äußeren und luxuriösen Interieur. Der Grundstein wurde 1905 gelehgt, der Bau wurde vier Jahre später wieder aufgenommen und beendet wurde es mit der ausrufung Montenegro zum Königreich im Jahre 1910.

Wie die meisten Gebäude der diplomatischen Gesandtschaften wurde es von wunderschönem Park umgeben, vor der Fertigstellung des Gebäudes wurde die Umgebung für Tennis und Golf spielen verwendet.

Russische Gesandschaft

Rusko poslanstvoDas russische Gesandschafts Gebäude ist ohne Zweifel einer der repräsentativsten Gebäude von Cetinje. Heute ist das Gebäude die Kunstakademie, sie bildet neue Generation von Maler und Künstlern aus, vom italienischen Architekten Corrandi im russischen Stil des Spätbarocks entworfen.

Seit der Gründung 1900 bis 1915 war es eine Botschaft. Zwischen den beiden Weltkriegen wurde in diesem Gebäude das Frauen-Gymnasium und die Lehrer Schule untergebracht. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude für verschiedene Zwecke verwendet, seit 1988. Jahr ist es die Kunstakademie.

Reich verzierte Exterieur-Zierelemente hatte auch ein opulentes Interieur. Das Gebäude ist von einem mit von Schmiedeeise umgebener Park. Bei dem Tor sind zwei Wachtürme, die ästhetisch in das Stadtbild einfügt.

Serbisch Gesandschaft

Srpsko poslanstvoEinfache, keine stilistischen Merkmale hate das Gebäude des heutigen Ethnographischen Museum der Sitz der serbischen Gesandschaft von 1909 bis 1915. Jahr. In diesem Zeitraum schließt man den wechsel am serbischen Thron von 1903 bis 1908.

Vor dem Rang einer Gesandscahft hatte die serbischen diplomaten ab 1897 den Status als Vertreter und . wurde es im Privathaus von Jovan Milunović-Piper untergebracht.

Zwischen den beiden Weltkriegen war das Gebäude ein Offiziers Club. Im Jahr 1987 wurde es zum Ethnographischen Museum.