russian | | | italiano | italiano | italiano |+ 382 (0) 41-230 250 | info@cetinje.travel

Das Mausoleum am Orlov Krš

Auf dem Orlov Krš, auf einem Hügel am südwestlichen Teil des Feldes von Cetinje , nahe des Kloster von Cetinje ist das Mausoleum von Fürst Danilo, dem Gründer des Klosters von Cetinje und der neuen Dynastie Petrović Njegoš.Das Grab wurde gebaut um die Zweihundertjahrfeier der Herrschaft des Petrovic zu feiern.

Fürst Danilo wurde im Kloster Podostrog in Budva Montenegro begraben, im Jahr 1853 wurden seine sterblichen Überreste nach Cetinje übertragen. Das Mausoleum wurde im Jahr 1897 gebaut. Nach der Idee von Prinzessin Elena, die Zukunft italienische Königinnen. Realisiert wurde das Projekt vom Französisch Architekt Fruse. Mit Steinen aus Ljubović wude das Mausoleum gebaut, unter der aufsicht von Ingenieur Andrija Radović, während die Arbeiten von einheimischen und aus Korčula stammenden Arbeiter ausgeführt wurden.

Mit seinem erfolgreichen Architektonischen Lösungen, wurde das Denkmal ein fester Bestandteil des Orlov krš und wurde zum scheidungskräftigen und dominierenden Symbol von Cetinje. Das Denkmal liegt auf einem Plateau, mit einem kleinen Park am äußersten Rand des Hügels das es aus der Stadt deutlich sehen kann.
Der monumentale Steinsarkophag mit einem hochgestellten Kreuz und mit einer Inschrift auf der Frontseite der Steintafel befindet sich auf einem geräumigen Steinsockel. Der Sarkophag wurde mit Relief Technick bearbeitet: auf der Oberplatte sind die weltlichen und geistlichen Symbole von Fürst Danilo, auf den Seiten sind stilisierte Ornamente und das Symbole eines Kreuzes, ein Kreis und eine Blume. Auf der Ostseite ein kreisförmiges Medaillonund ein Bronzerelief des Profils des Fürsten.

Über dem Sarkophag, auf vier schlanken Säulen erhebt sich ein Baldachin, das ein Firmament darstellt. Das Baldachin wird auf Säulen mit hielfe von vier Multi- Bogen gestützt, in deren Mittelpunkte befinded sich je ein Grundstein, auf den sich verschiedene Wappen befinden: des Staats, der Familie und des Fürsten. Das Stück zeigt den Himmel mit Gold gefärbtem aus Gips gemachtem Sterne auf blauem Hintergrund.

Zum Plateau mit dem Denkmal gelangt man über die Asphaltstraße der Südwestseite von Orlov krš.