russian | | | italiano | italiano | italiano |+ 382 (0) 41-230 250 | info@cetinje.travel

WAS IST ZU SEHEN

  • Lovćen Mausoleum
  • Biljarda
  • Kloster von Cetinje
  • Rijeka Crnojevića
  • Drei Relikte
  • Žabljak Crnojevića
  • Historisches Museum

mauzolej_2

 

Am Jezerski vrh (1660 m) auf Antrag von Petar II Petrovic Njegoš wurde eine Kapelle noch zu seiner lebzeit gebaut. Sein Wunsch seine sterblichen Überreste in ihr beigesetzt zu werden erfüllt im Fürst Danilo und einige der bedeutendsten Montenegriner. Diese Kapelle wurde mehrmals zerstört zu erst wahren es die Türken dann 1916 die Österreicher. Sie wurde im Jahr 1925 neu gebaut, aber Ivan Mestrović hatte die Idee ein monumentales Denkmal zu errichten.

 

biljarda_2

In dem Gebäude schrieb Peter II Petrovic Njegoš Dichter, Philosoph und geistlichen Führer Montenegros einige seiner bekanntesten Werke. Biljarda ist seine ehemalige Residenz die von James Ozeretskovsky geplant und im Jahre 1838 erbaut wurde. Es ist nach dem Billardtisch bentannt worden was Njegoš aus Wien mit gebracht hat – es war der erste und der einzige Billardtisch in Montenegro.

manastir_2

Ivan Crnojević hat wahrscheinlich schon im Jahre 1475 den Regierungssitz von Zabljak nach Obod in der Stadt Rijeka Crnojevića verlegt. Hier konnte er ca. sechs Jahre regieren. Wegen den rückzug vor der türkischen Invasion, transferiert er seine Regierungssitz von Obod nach Cetinje, in einem abgeschiedenen Tal erbaut er erst eine Burg (1482 Jahre), dann ein orthodoxes Kloster, nach einem verschprechen was er vor einem Jahr vor der Ikone der Jungfrau Maria in der Basilika Maria Loretto gegeben hat.  

crnojevica_2

Eine kleine Stadt auf dem gleichnamigen Fluss ist eine der schönsten Städte in Montenegro. Rijeka Crnojevića ist leicht erreichbar von der Autobahn Podgorica-Cetinje. Die Geschichte der Stadt ist mit dem Herzog von Zeta, Ivana Crnojevića (1465-1490) verbunden, wegen der türkische Invasion erbaute er eine Festung und eine Kloster dessen Kirche dem Heiligen Nikola gewidmet ist. Hier hat er seinen Regierungssitz von seiner Festung von Zabljak verlegt sein Kloster wurde zum Metropolitansitz von Zeta. 

relikvije_2

In Cetinje, gibt es drei großen christlichen Reliquien. Im Kloster von Cetinje sind bewahren: die Hand von St. Johannes der Täufer (die Hand die Jesus Christus taufte) und ein Teilchen des Heilig-Kreuz (das Kreuz an dem Christus gekreuzigt wurde) und in der Blauen Kapelle im Kunstmuseum : Die Ikone der Jungfrau Philermos.

zabljakc_2

Es ist im zehnten Jahrhundert von Fürsten von Zeta Vojislavljević für militärische Zwecke erbaut worden. Angeblich weilte die Armee von Despot Stefan Nemanjica in ihr. Seit dem fünfzehnten Jahrhundert wurde sie zum Regierungssitz und seit dem begann eine heftige Kampf rund um und der Festung Zabljak. Es war eine Siedlung mit 300 Häusern an der Mündung des Flusses Morače und dem Skutari See, mit einem entwickelt Handel wurde es zum wichtigesm Industrie-und Handelszentrum.

istorijski_2

Der Montenegrinische Kampfgeist der durch die Jahrhunderte gekämpft hat, mit den harten Bedingungen von Stein gebieten, karge Landschaft unzugänglich für den Feind, und dass für die Verteidigung der gleichen Erde aus externen Kräfte können man am besten spüren durch die Chronologie im Historischen Museum im altem Regierungsgebäude.

Über Cetinje

Willkommen in der wilden Schönheit !

Im ” Tal der Götter ” entdecken Sie die montenegrinische Geschichte durch eine Fülle von historischen Gebäuden und Museen. Vorwärts – ein Labyrinth von Straßen , wo die Aristokraten Europas stolzierten. Fühlen sie das Leben im Schloss von König Nikola Petrovic, wo Prinzessinnen planten und träumten von ihrer Zukunft. Unter den Jahrhundert alten Linden, sehen Sie wie der Mond über das Vermächtnis des spirituellen Führer, der große Denker und Dichter Petar II Petrovic Njegos scheint.
In seiner Biljarda kann man den ersten Billardtisch in Montenegro sehen, er wurde auf den Schultern von jungen montenegrinische Männer von Kotor nach Cetinje getragen. Und das ist nur der Anfang, jedes Gebäude hat seine Geschichte. Selbst in der Stadt unter Lovcen werden drei große christliche Reliquien aufbewaht: Die Ikone der Jungfrau Filermosa, die Hand von St. Johannes der Täufer (die Hand die Jesus Christus taufte) und ein Teilchen des Heilig-Kreuz (das Kreuz an dem Christus gekreuzigt wurde). Und auf den Straßen lebt das Theater. Erstellt von Studenten, Schauspieler, Maler, Musiker die neue kreative Wege mit traditionellem Erbe gehen.
Eine Stadt mit einem Schleier der Verzauberung, man kann den Stillstand in der Zeit schpüren und das fühlt man auch in den umliegenden Gebieten: Rijeka Crnojevića, Njeguši, Lovćen und Ivanova Korita. Überall hört man das Murmeln der Vergangenheit. Überall warme Haushalte. Zögern Sie nicht wenn Ihnen angeboten wird den Käse und Schinken aus dem Dorf Njeguši zu probieren. Der beste Geschmack Montenegros ist der geräucherte Schinken, der in den Luftströmungen über die Berge und dem Meer getrocknet wird.

Promo movie

prijestonica

montenegro_2

 

Download

Offizielle broschüre Tourismusverband von Cetinje

Download

Die Authentisches Dörfer

sela

In den hügeligen Gebieten im Hinterland der Adria, in einer Meeres Höhe von 800 – 1000 m gibt es zahlreiche, interessante, dünn besiedelten Dörfer. Das berühmteste ist Njeguši 4 km Luftlinie von Kotor entfernt. 32 Serpentinen führen von der Stadt Kotor in einer völlig anderen Welt. Das Dorf Njeguši ist nicht nur als Geburtsort des berühmten Petar II Petrovic Njegoš wo noch sein Geburtshaus steht das für Besucher geöffnet ist bekannt, sondern auch wegen der hausgemachte Gerichte wie dem köstlichen Schinken, den bemerkenswerten Käse und die Njegoš wurst, die Sie im Dorf kosten können. Es wird empfohlen die fast unberührten kleinen Dörfer zu besuchen wie Djeklici, Resna, Čevo und Tresnjevo wo Sie in Frieden die Natur und ein Meer aus Steingebieten genießen können.

 

Die Schönheit der Region

ljepota
In der Umgebung um Cetinje wickeln sich viele Wanderwege. Wir empfehlen Ihnen die populärsten, die durch den Nationalpark Lovchen verflochten sind. Attraktiv sind auch die Wanderwege rund um der Stadt und Fluss Crnojevića. Eine besondere Erfahrungen ist auch der Nord-Süd-Wanderweg, der die Linie der adriatischen Küste folgt, von wo man einen Blick aufs Meer und deren Küstenstädte hat , er ist so schön das man ohne Atem und Worten bleib. Die Region Cetinje kann man auch mit dem Fahrrad über die vielen Radfahrerwegen und Pfade kennen lernen, auf diesem Wege können Sie den Atem von der faszinierenden Landschaft, der Dörfer und der Weinbergen spüren.

Kulturelle Veranstaltungen

kultdes
Im Laufe des Jahres finden in Cetinje zahlreiche Feste und Festivals statt. Liebhaber von kulturellen Veranstaltungen das Königliche Theater “Zeta Haus” bietet das ganze Jahr über reiche Repertoire Theaterstücke, Konzerte und literarische Abende. Der “Kultursommer” das jedes Jahr statt findet vereint verschiedene Theaterstücke, Konzerte und andere kulturelle Programme von denen einige im Amphitheater unter dem Adler Stein aufgeführt werden. Jeden Freitag auf dem großen Markt in Cetinje werden viel verschiedene Produkte der Region verkauft.